zum Programm

Geschichtsverein des Kreises Euskirchen e.V.

Neue Beiträge zur Geschichte Zülpichs

Von der Römerzeit bis zum Ende des Kurstaats

Genre: Sachbuch/Essay
Seiten: 416
ISBN: 978-3-948682-10-1
Bemerkung

EUR 24,00

Anzahl

Nach mehr als einem halben Jahrhundert erscheint wieder ein Buch über Zülpich, das die wechselvolle
Geschichte dieser Stadt in verschiedenen Aspekten beleuchtet.
Die Autoren gehen in allen Beiträgen direkt an die Quellen, entweder die reichhaltige schriftliche Überlieferung oder die (archäologischen) Überreste. Werner Eck untersucht die Geschichte Zülpichs zur Römerzeit und Dietmar Flach das erstaunliche Phänomen, dass sich im Mauerring drei Pfarreien befanden, Markus Jansen widmet sich der Historie der noch in großen Teilen erhaltenen Stadtbefestigung und beschreibt ihre Reste, und Toni Diederich würdigt die Bedeutung des einzigartigen Siegelkorpus. Einen breiten Raum nimmt die Entwicklung der städtischen Verfassung im Spätmittelalter und in der Frühen Neuzeit ein. Das Schicksal Zülpichs im Kölnischen und im Dreißigjährigen Krieg, der Umgang der Menschen mit Brandkatastrophen und die Ansichten dieser Stadt vor der Fotografie sind weitere Themen.

nach oben