zum Programm

Hans Peter Schiffer

Kirchen, Kapellen und Kreuze im Stadtgebiet Heimbach

Geschichte – Bauart – Ausstattung

Genre: Sachbuch/Essay
Seiten: 220
ISBN: 978-3-941037-07-6
Bemerkung durchgängig bebildert mit zahlreichen s/w-Fotos und Abbildungen

EUR 15,00

Anzahl

Das älteste Zeugnis über christliche Gemeinden im römischen Rheinland ist eine Schrift des Bischofs Irenäus von Lyon aus dem Jahre 180. Darin heißt es, dass die in den Provinzen Niedergermanien (Provincia Germania inferior) und Obergermanien (Provincia Germania superior) errichteten Kirchen das glauben und überliefern, was auch "in der Mitte der Welt" (gemeint ist Rom) geglaubt wird. In der ersten Hälfte des 4. Jahrhunderts wirkte in Köln als erster geschichtlich bezeugter Bischof Maternus, nachdem römische Soldaten, Kaufleute, Handwerker und Sklaven in den linksrheinischen Ortschaften den christlichen Glauben bekannt gemacht hatten.

Umfassende und detaillierte Darstellung der Kirchen, Kapellen und Kreuze im Stadtgebiet Heimbach mit den sieben Ortsteilen Heimbach, Hasenfeld, Hausen, Blens, Hergarten, Düttling und Vlatten sowie dem Klosterbezirk Mariawald.

nach oben