zum Gesamtverzeichnis

Pierre Garnier

VITA

1928 in Amiens geboren, lebt heute in der Nähe seiner Geburtsstadt. Er studierte Germanistik in Paris und Mainz. Bis zu seiner Pensionierung war er Gymnasiallehrer. Mehrere Reisen führten ihn durch Europa, den Vorderen Orient, Afrika und Amerika. Verheiratet ist er mit Ilse Garnier, die mit ihm die experimentelle Dichtung fortentwickelte. Der von ihm begründete "Spatialismus" hat internationale Bedeutung. Darüberhinaus arbeitet er in den Bereichen Lyrik (zahlreiche Einzelpublikationen), Essay (u.a. über Nietzsche), Übersetzungen (v.a. Gottfried Benn ins Französische).

PUBLIKATIONEN

(eine Auswahl)
- Ein Requiem, Mappe mit 16 Tafeln
- Ein anderer Totentanz, Spatiale Dichtung
- a word a world a poem, Spatiale Dichtung
- Das Licht, eine Meditation
- dichten ist drucken/drucken ist dichten, Spatiale Dichtung
- Das Fenster

alle aufgeführten Titel edition fundamental, Köln

IM VERLAG SIND ERSCHIENEN

zum Gesamtverzeichnis