zum Gesamtverzeichnis

Heinz Küpper

VITA

Heinz Küpper

Geboren am 10.11.1930 in Euskirchen im Rheinland, gestorben am 18.11.05 in Mechernich. Studium der Geschichte und Germanistik in Bonn und Berlin. Von 1960 bis 1988 Lehrer am St. Michael Gymnasium in Bad Münstereifel.

PUBLIKATIONEN

- Simplicius 45, Roman
- Milch und Honig, Roman
- Wohin mit dem Kopf, Kriminalerzählung
- Zweikampf mit Rotwild, Roman
- Hermann Rohr und andere, Erzählungen
- Seelenämter, Roman
- Jakob Romane, Jubiläumsausgabe in drei Bänden Erzählungen und Essays in Zeitschriften und Anthologien

4 Fernsehspiele:
- Ein Mädchen, NDR
- Vier Tage unentschuldigt, NDR
- Stammgäste, ZDF
- Die Beförderung, ZDF

Im Verlag Landpresse eine kostenlose Festschrift unter dem Titel "Begegnung mit Heinz Küpper" erschienen, in der eine Reihe von Reden und Publikationen zu Küppers Leben und Werk anläßlich seines 70. Geburtstages versammelt sind , u.a. von Dr. Helmut Mörchen, Prof. Dr. Heinrich Vormweg.

IM VERLAG SIND ERSCHIENEN

LESE-, SEH- UND HÖRPROBEN

PRESSESTIMMEN

"(Dies) markiert so einfach wie deutlich Küppers Position als Autor, der zwar realistisch schreibt, dies aber mit einer Genauigkeit,Geduld und Aufmerksamkeit fürs Kleinste, die ebensolche Aufmerksamkeit auch vom Leser verlangen...Das Leben im Kleinsten ist genau so wert der Erzählung wie das im Großen. Was Küppers Werk beweist."
Rainer Hartmann, Kölner Stadt-Anzeiger

[...] eine markante Stimme der deutschen Nachkriegsliteratur, die nicht überhört werden darf.
Karl Otto Conrady

zum Gesamtverzeichnis